Englisch

Gesetzliche Wartung von PSAgA

Dauer:

Gesetzliche Wartung von PSAgA

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) muss laut Gesetz nach jeder Beanspruchung vom Benutzer und mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen, welcher deren einwandfreien Zustand und die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen beurteilen kann, überprüft werden. Die Prüfung basiert auf den gesetzlichen Vorschriften, und wird nach Herstellerangaben durchgeführt und dokumentiert.
Ein weiterer Grund ist, dass deren Nutzungsdauer stark von den Einsatzbedingungen und der Regelmäßigkeit der Anwendung abhängt. Chemikalien, Umwelteinflüsse, Materialermüdung und starke Beanspruchung sind nur einige wenige Punkte welche die maximale Gebrauchsdauer von PSAgA beeinflussen. Auch deshalb sollte die Überprüfung nur von Sachkundigen durchgeführt werden.


Wir übernehmen für Sie die Kontrolle und Dokumentation Ihrer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

Gemäß PSA-V §7 hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass mindestens einmal jährlich alle Gegenstände der Absturzsicherung von einer Sachkundigen Person auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüft und gewartet werden.
Der dazugehörige Prüfbefund ist vom Arbeitgeber bis zum Ausscheiden der PSA aufzubewahren.

Sollte Ihnen auch das vorgeschriebene Sicherheitskonzept in diesem Bereich fehlen, erstellen wir dieses auf Wunsch.

Für eine unverbindliche Anfrage stehen wir gerne zu Verfügung.

Aktuelle Touren

News

Newsletteranmeldung